Kurse

Was erwartet dich?

Ein heller und warmer Raum, in dem du Zeit und Ruhe für dich finden kannst.  Was du brauchst ist bequeme Kleidung. Matten, Decken und Hilfsmittel sind vorhanden, ebenso ein Umkleideraum.

Ein nach der American Yoga Alliance zertifizierten und registrierten Yogalehrer (Registry ID: 177833).

Kostenlose Parkmöglichkeiten am Weißenhorner Bahnhofsgebäude.

Faszien-Yoga

Bei den Faszien handelt es sich um unser Bindegewebe. Sie ziehen sich durch den gesamten Körper und umhüllen Muskeln, Nerven, Knochen, durchdringen Organe und helfen dabei, dass alles im Körper an seinem Platz bleibt. Die Faszienfasern bestehen aus Collagen und Elastin, sind ausgesprochen fein – gleichzeitig sehr zäh und haben eine sehr hohe Widerstands- und Spannkraft.
Von unschätzbarem Wert sind die Faszien auch für unsere Knochen, für die sie als als Stoßdämpfer fungieren.
Unsere Faszien lieben vielfältige Bewegungen aller Art. Dehnen, federn, schwingen und ebenso das trainieren mit der Faszien-Rolle und Faszien-Bällen.
Die üblichen Wirkungen und Vorteile von Yoga sind die Entspannung und das Zu-Sich-Finden ebenso, wie oft auch eine Stärkung von Kraft und Ausdauer durch die mit dem Yoga einhergehende körperlichen Übungen.
Der wohltuende und schmerzlindernde Effekt von Yoga wird wissenschaftlich unter anderem auch dadurch erklärt , dass beim Yoga die Faszien gedehnt werden. Durch das Dehnen werden Faszien gelöst und Schmerzen und Verspannungen verschwinden.

Faszien-Yoga ist eine besonders auf die Stimulierung der Faszien ausgerichtete Variante des Yoga. Beim Faszien-Yoga wird dieses Dehnen und Stimulieren der Faszien besonders gezielt durchgeführt. Deshalb erreichst du durch die Übungen im Faszien-Yoga, über die genannten Vorteile hinaus auch noch eine Gesundung deiner Faszien. Indem sie gedehnt werden, werden die Faszien geschmeidig gehalten und Verspannungen können sich lösen.
Das Faszien Yoga findet bei uns in unregelmäßigen Abständen statt.

Montags 18:00 – 19:15 Uhr

Hatha-Yoga

Alles was im Yoga mit Körperbewegung zu tun hat, ist – Hatha-Yoga.

In Europa ist es die verbreitetste und bekannteste Yoga-Form. Diese tausende von Jahren alte philosophische Lehre hat ihren Ursprung in Indien. Das aus dem Sanskrit stammende Wort Hatha bedeutet übersetzt so viel wie Anstrengung, Kraft und Hartnäckigkeit; hat aber auch jeweils eine ganz eigene Bedeutung: Das Wortteil (Ha) steht für die Sonne und (Tha) für den Mond. Hatha-Yoga vereint also entgegengesetzte Energien, um unsere Energiepotenziale freizusetzen.

Beim Hatha-Yoga wärmen wir uns mit dem „Sonnengruß“ auf und gehen dann langsam in die Positionen (Asanas) der Stunde und halten diese vergleichsweise lange. Es geht darum, die Stellung anatomisch richtig auszuführen und das Körpergefühl zu schulen und die Muskeln zu trainieren. Die Übungen schaffen ein Gleichgewicht zwischen Körper und Geist. Hatha-Yoga kräftigt Muskeln, Sehnen und Bänder und löst Energieblockaden – das lässt die Energie wieder fließen und aktiviert innere Heilkräfte. Hatha-Yoga hilft beim Loslassen, verbessert dein Selbstbewusstsein und gibt Erdung.

Durch die sanften Übungen eignet sich das körperorientierte Training besonders für Anfänger und Untrainierte.

Mit Yoga kannst du wieder zu einer natürlichen Atmung zurückfinden und dem Körper ausreichend Sauerstoff sowie Lebensenergie, genannt Prana, zuführen. Pranayama – die Atemübungen im Hatha Yoga erweitern dein Atemvolumen und du lernst deine Atmung wieder bewusst zu steuern bzw. einzusetzen. Deine Atmung wird tiefer und ruhiger. Dadurch entspannt sich dein Körper, und dein Geist wird wieder klarer.

Dienstag: 18:30 – 19:45 Uhr

Mittwoch: 19:00 – 20:15 Uhr

Yoga Nidra

„Du liegst in Shavasana …“ 

So fängt jede Yoga Nidra Stunde bei mir an. Yoga Nidra – Eine Yoga „Sequenz“ die komplett im liegen statt findet. Eine Tiefenentspannung in der du deinen Körper schlafen legst und mit dem Geist wach bleibst. Yoga Nidra beruhigt deinen Geist, macht dir deine Gefühle bewusster und bringt Klarheit in dein Leben. Auf und abseits der Yogamatte.

Der Ablauf von Yoga Nidra ist ein ganz einfacher: Ankommen, Body Scan, eine Atemübung zur Reinigung und Aktivierung der Energiezentren und abschließend das Ruhen in deinem Herzzentrum.

Yoga Nidra kann dir wirkliche Entspannung schenken. Auf einfachste Weise. Du musst dir kein Wissen aneignen und keine Technik erlernen. Lass dich gerne darauf ein.

Dienstag: 19:50 – 20:20 Uhr

Vinyasa Flow

Vinyasa bedeutet unter anderem auch „eines nach dem anderen“.  Die Asanas die du im Hatha-Yoga einzeln stehend, sitzend und liegend gelernt hast werden im Vinyasa Flow so variiert, dass ein harmonischer und kreativer Fluss von Bewegungsabläufen entsteht. Jede Bewegung ist einem Atemzug zugeordnet. So wird die Atembewegung zur Körperbewegung und die Körperbewegung zur Atembewegung – alles ist eins.

Eine weiche dynamisch ineinander fließende Yogastunde in dem sich Atmung und Bewegung zu einem fließenden Erlebnis verbinden.

Die korrekte Ausführung der Asanas im ständigen Wechsel und im Einklang mit der Atmung fordern dich körperlich und mental. Gleichzeitig wird die Konzentration auf bestimmte Bewegungsfolgen und die gleichzeitige Beobachtung der Atemfrequenz deinen Geist und deine Achtsamkeit stärken. Vinyasa Flow Yoga ist Meditation in Bewegung: Während du dich von einer Asana in die nächste begibst, bist du wirklich im „Hier und Jetzt“ und kommst an, auf deiner inneren Insel.

Vinyasa Flow Yoga kann als guter Ausgleich zu deinem stressigen Alltag gesetzt werden und eine entspannende Wirkung erzielen.

Da die Synchronisation von Bewegung und Atmung einige Übung erfordert, ist Vinyasa Flow Yoga eher für Yogis zu empfehlen die die Körperhaltungen (Asanas) in der Hatha-Yoga Stunde gelernt und geübt haben.

Mittwoch: 19:00 – 20:15 Uhr

Donnerstag: 20:00 – 21:15 Uhr

Kinder-Yoga

Zu den Grundbedürfnissen von Kindern gehört Bewegung und Ruhe. Diese sind wichtig für eine gesunde Entwicklung Ihres Kindes. In der Bewegung setzt sich das Kind mit seiner Umwelt auseinander. In der Ruhe nimmt das Kind sich die Zeit diese Eindrücke zu verarbeiten und sich dieser Eindrücke bewusst zu werden.

Viele Kinder leiden heutzutage unter hohem Leistungs- und Zeitdruck, egal ob in der Schule, beim Sport oder zum Teil auch in der Bewältigung des ganz „normalen“ Alltages.

Mit Kreativität und Neugierde den eigenen Körper wahrnehmen und in die (Tier)Welt des Yoga eintauchen; das gibt es in der Yogastunde für Kinder. Hier kannst du stark wie ein Löwe sein, geschmeidig wie eine Cobra, dich strecken wie ein Hund beim aufstehen oder du stehst ganz still und stabil wie ein Baum – und das auf einem Bein. Es gibt kein richtig oder falsch!

Mit Geschichten aus der Tierwelt lernst und übst du verschiedene Yogahaltungen und Entspannungsmethoden.

Mittwochs um 16:15 – 17:15 Uhr für Kinder 4 – 7 Jahre

                 um 17:15 – 18:15 Uhr für Kinder 8 – 11 Jahre  

Kosten: 60 Euro für 7 mal 60 Minuten Kinderyoga

Yoga Bahnhof, Stefan Bantleon – Yoga Weißenhorn – Bahnhof Logo
Diese Website benutzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit Cookies. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.